Meine Erfahrungen mit HelloBody Body Scrub

Was dieser Post mit Glück zu tun hat, wird sich der kosmetikaffinen Frau erschließen, die gerne mal für Produktneuheiten zu begeistern ist und den Wert samtig weicher Haut zu schätzen weiß!

Nein, ich hätte es selbst nicht gedacht! Seit nur wenigen Monaten bin ich eingetaucht in die Welt des Bloggens. Insbesondere einige Mädels aus der Welt des Fashions und auch Interior begleite ich seitdem: auf ihren Blogs, bei Instagram, aber auch bei Snapchat.

Nun ist es tatsächlich so weit, dass ich der Kaufempfehlung nicht nur einer Bloggerin (von Jestil inspiriert, habe ich von Astor die Lip Butter ausprobiert)  nachgekommen bin, sondern mit dem BodyScrub von HelloBody auch einer weiteren. Meine Erfahrungen mit diesem Produkt möchte ich gleich teilen: es handelt sich um das COCO GLOW – Coffee and Coconut Body Scrub.

Der Versand erfolgte unkompliziert, binnen weniger Tage war das Paket bei mir. Bezahlt wurde per Vorkasse (aber auch über Paypal und weitere konnte gezahlt werden). Inspiriert wurde ich übrigens von die.kim. Bemängelt hatte diese in einem ihrer Snaps, dass sie die Verpackung nicht ansprechend finde – vor allem, wenn man das „Body Scrub“ wohl bereits einige mal benutzen würde, würde die Verpackung hässliche Gebrauchssspuren bekommen. (Liebe Kim, ich hoffe damit habe ich dich jetzt korrekt wiedergegeben). Ich werde gespannt sein wie sich die Verpackung noch verändert, inwieweit ich sie durch den Gebrauch des Produkts „einsauen“ werde, aber bisher muss ich sagen: dieses ökologisch wirkende, an Recycling erinnernde braun der Verpackung gefällt mir 😀 ebenso gefallen mir die ausgewiesenen Inhaltstsoffe. Nicht nur weil es in der Summe lediglich sieben Inhaltstoffe sind, sondern auch weil diese mit „Bio-Kaffee, Kokosöl, Avocadoöl, Bio-Mandelöl, Bio-Rohrzucker, Sole-Salz“ natürlich gehalten sind.

Was mir allerdings bereits jetzt nicht gefällt, ist der Preis. Mit 19.90 € für eine 200g – Packung ist dieses Kosmetikprodukt eher ein kleiner „Luxus“, den ich mir als Studentin gönne! Mit zusätzlich 20%, die ich durch einen Aktionscode von die.Kim sparen konnte, lag der Endpreis (inclusive der Versandkosten von 1,90€ ) letzten Endes bei 17,81 €. Wer glaubt, bei der Konkurrenz sparen zu können, der irrt: auch die täuschend echten Konkurrenz-Produkte von Holly´s Natural liegen bei knapp unter 20€ für die gleiche Menge Body Scrub. Bei Holly´s Natural spart nur, wer sich für ein größeres Paket entscheidet mit einem Lieferumfang von gleich zwei oder gar drei Beuteln. Wie die  Qualität dieses Produktes ist, kann ich leider nicht beurteilen. Dazu finden sich allerdings reichlich Rezensionen im Internet.

Wie ergiebig das Body Scrub von HelloBody allerdings ist und ob es wirklich solch wunderbar zarte Haut macht, wie auf der Verpackung versprochen – inwieweit es „Cellulite, Rötungen und trockene Haut“ beämpft, werde ich für euch herausfinden und bleibe bis dahin gespannt. Hier findet ihr übrigens einen zweiten Post zu meiner Meinung.

Nach der Benuztung: Ich bin restlos enttäuscht!

Man öffnet den Beutel, es kommt einem ein angenehmer Duft von Kokos und Kaffee entgegen. Der Duft erinnert fast zu einhundert Prozent an mein Kokossirup, der in meinen  morgendlichen Kaffee kommt (Monin – Kokos). Kurz nach dem Öffnen stellte sich mir bereits die erste Frage, die unbeantwortet bleiben würde. Reibt man den nassen oder den noch trockenen Körper damit ein? Ich meine mich vage daran zu erinnern, dass eine Bloggerin in einem Snap dazu mal gesagt hatte, dass beides möglich sei, was mir allerdings erst jetzt beim Schreiben dieses Posts wieder einfällt. Das Einreiben war recht angenehm, mir gefiel das „Kratzige“, das durch den Kaffee zustande kommt.

Warum ich dennoch enttäuscht bin?

Beim Abwaschen muss man ordentlich hinterhersein, das Peeling lässt sich nicht so einfach abwaschen. Es will geradezu abgerieben werden. Einzelne „Krümel“ vom Kaffee blieben bis zum Schluss kleben, sodass ich diese sogar wieder vom Körper kratzen musste. Wer längere Nägel hat, wird ebenfalls seine Freude daran haben, diese nach der Benutzung wieder sauber zu bekommen.

Dass der alleinige Effekt des Body Scrubs darin liegt, den Körper einzufetten, erkennt man daran, wie Wasserperlen auf der Haut zurückbleiben – gleich wie beim Auto, nachdem es vom Polieren wieder aus der Autowäsche zurück ist. Ich frage mich auch, ob das Peeling nicht bei sehr hohen Temperaturen dazu führt, dass man zusätzlich als ohnehin schon schwitzt?!

Was mir gefällt: durch den hohen Ölanteil im Scrub, kann ich mir das anschließende Eincremen sparen. Absolutes: No-Go ist allerdings, dass das Handtuch nach dem Abtrocknen aussieht wie Sau! Ich weiß nicht, ob alle anderen Mädels vor mir, keine weißen Handtücher benutzen (demnach nicht sehen konnten, dass ein Braunfilm im Handtuch hängen bleibt),oder ob sie derart begeistert von dem Produkt sind, dass sie dies in Kauf nehmen!

A propos Kauf, eine Kaufempfehlung spreche ich nicht aus! Würde ich das Produkt kostenlos zugeschickt bekommen, wären meine Erwartungen wahrscheinlich bei Null gewesen. In Anbetracht der Tatsache allerdings, dass ich knapp 20€ gezahlt habe, werde ICH zumindest das Produkt nicht noch einmal bestellen. Schade eigentlich.

Fazit: wer trockene Haut hat, hat sie nach dem Benutzen des Hellobody Body Scrubs zunächst nicht mehr. Ob aber das Fett die Poren „atmen“ lässt und diese nicht verstopft, werde ich erst mit der Zeit feststellen können. Selbstverständlich werde ich es weiter testen, bis das Beutelchen sich dem Ende zuneigt – dafür war es einfach zu teuer, als dass ich es im Schrank verkümmern lassen könnte.

Wer wie ich eine „normale“ Haut hat, kann sich die knapp 20€ sparen! Es gibt andere Produkte, die ähnlich gute Effekte erzielen.Welche zum Beispiel, lest ihr hier.

Eure Loui

Advertisements

2 Gedanken zu “Meine Erfahrungen mit HelloBody Body Scrub

  1. svenikii schreibt:

    Echt toller Beitrag und tolle Seite ! Sehr informativ und es macht Spaß den Text zu lesen:) würde mich freuen wenn du auch einen Kommentar unter meinem letzen Beitrag da lasst 🙂 😌💟

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s