Gymqueen Erfahrungsbericht – Produkttest von Quenella, Quenella Einhorn, Flavdrops, Mamma Mia Saucen, Proteinpralinen, Xucker Schokodrops, Proteinpancakepulver von Body Attack

Ich habe die Produkte von Gymqueen für euch getestet. War ganz fleißig am Probieren von Quenella, Quenella Einhorn, Flavdrops in den Geschmacksrichtungen (Marzipan, Lebkuchen, Kokos), den Mamma Mia Saucen (Zimt, Schokolade, Sweet Thai Chilli, Gourmet Garlic, Crazy Caesar), den Schokodrops von Xucker in weiß und schwarz, den Proteinpralinen (Snowball Kiss, Chocolate Dream, Cookies & Cream) und auch das Proteinpulver wurde von mir getestet.

Mein Fazit vorweg: absolut empfehlenswert – jedes einzelne Produkt für sich wirklich toll. Aber mal im Einzelnen.

Der Versand lief reibungslos, das Paket war bereits nach zwei Tagen da. Die Lieferung kam sicher und unbeschädigt bei mir an. Der Karton bereits lädt zum Auspacken ein – nicht anders erwartend war er quietschpink wie ein Karton pinkfarbener nicht sein könnte.

Zu den Produkten:

  • Quenella: ein Träumchen sage ich euch! Sowohl die dunkle Crunchy-Version, als auch die helle Einhorn-Variante – beides ein Traum. Geschmacklich ist die dunkle Creme Nutella sehr ähnlich, auch die Konsistenz ist nicht auffällig anders. Die helle Creme ist etwas fester, aber nichtsdestotrotz streichzart. Geschmacklich erinnert letztere sehr stark an Jogurette. Preis-Leistung? Trotz ihrer beinahe 6€ Pro Glas bei nur 250g würde ich sie wieder kaufen. Ich verwende sie als Topping auf Pancakes oder im Quark, sodass ich aktuell davon ausgehe, dass es für ein paar Wochen ausreichen wird. So lange würde sie natürlich nicht halten, wenn ich sie tagtäglich auf die morgendliche Schnitte streiche.
  • Flavdrops: absolut lecker. Jede Geschmacksrichtung für sich hält, was sie verspricht. Und auch hier deutet die geringe Dosierung darauf hin, dass ich noch sehr sehr lange meinen Spaß damit haben werde und sich die 5,49€ auszahlen. Ich spreche meine absolute Weiterempfehlung aus – sowohl für Marzipan, Kokos als auch Lebkuchen.
  • Mamma Mia Saucen: ungelogen – ich liebe sie! Meine absoluten Lieblinge sind Sweet Thai Chilli und Crazy Caesar. Erstere schmeckt wirklich wie gute, leckere Sweet Thai Chilli Sauce wie man sie kennt. Die beinahe 0% Kalorien halten hier 100% Geschmack. Letztere erinnert mich einfach unglaublich an die Knoblauchsauce meines Lieblingsdönerladens. Ich könnte mich einfach reinlegen. Würde ich vielleicht sogar machen, wenn der Preis mich nicht daran hindern würde. Zu den Mamma Mia Saucen kann man manchmal lesen, dass sie zu süß sein sollen. Dies trifft auf die herzhaften Varianten nicht zu, zumindest sollte für meinen Geschmack an diesen Saucen nichts anders sein. Gourmet Garlic ist auch lecker, überzeugt geschmacklich zwar, ist für mich jetzt allerdings nichts der absolute ober-Kracher. Ich finde allerdings auch, bei der Konkurrenz ist es sehr sehr schwierig mitzuhalten. Ähnlich verhält es sich mit der Zimtsauce. Diese ist mir tatsächlich zu süß, sie wirkt etwas befremdlich. Dies kann allerdings auch einfach daran liegen, dass „Zimtsaucen“ an sich eher neu für meinen Gaumen sind und ich keinen Vergleich zu herkömmlichen, hochkalorischen Produkten ziehen kann. Anders verhält es sich mit der Schokosauce. Diese kennt mein Gaumen zu Genüge, kennt alternative Vergleichprodukte aus dem Supermarkt und demnach kann ich sagen: diese Sauce taugt! Sie schmeckt, ihre Konsistenz ist super, sie ist vielseitig einsetzbar. Ich spreche eine absolute Kaufempfehlung aus.
  • Schokodrops Xucker: sie schmecken 1:1 wie normale Schokolade. Ich halte die Dosen immer im Kühlschrank und wenn mich der Hunger nach Süßem packt, „gönne“ ich mir wenige Drops. Diese zergehen wie man es auch von normaler Schokolade kennt auf der Zunge und schmecken wirklich toll! Würde ich auch nachkaufen.
  • Proteinpralinen: wer schon einmal Proteinpralinen gekauft hat, weiß womit er es zu tun hat. Ich hatte schon einmal welche von einem anderen Hersteller probiert, sodass ich bereits mit der Konsistenz der Pralinen vertraut war bzw. wusste, dass sie definitiv anders ist als man es von normalen Pralinen kennt. Proteinpralinen sind fester, sie zergehen nicht unbedingt auf der Zunge, man kann sie kauen. Nichtsdestotrotz stellen sie mit ihren Werten eine gute Alternative zu normalem Süßen dar. Man darf sie nur nicht mit den Maßstäben messen, die man bei normaler Schokolade ansetzt. Die Proteinpralinen würde ich heißen Phasen des Hungers auf Schokolade wieder kaufen. Aktuell halte ich es jedoch auch gut ohne großartige Naschereien aus, sodass es vermutlich für längere Zeit bei meinem Vorrat bleibt.
  • Proteinpulver: dieses ist das einzige Produkt, das ich von body attack getestet habe, weiß allerdings, dass Gymqueen auch welches im Sortiment hat. Nichtsdestowenigertrotz kann ich es weiterempfehlen. Die Zubereitung ist blitzschnell. Man vermengt lediglich die benötigte Menge an Pulver mit kaltem Wasser oder Milch (ich tendiere zu Wasser, einfach um die unnötigen Kalorien einzusparen) und brät sie an. Beim normalen Pancakemachen sagt man gerne, dass der erste meist nicht gelingt. Das kann ich allerdings nicht bestätigen. Diese hier gelingen von der ersten Portion an 🙂 Übrigens hatte ich die Sorte Vanille getestet und würde sie wieder kaufen. Einziges Manko: man sollte schon sparsam mit dem Pulver umgehen, da die 300g-Packung 7.99€ kostet.

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht, welche Produkte habt ihr bereits testen können? Teilt eure Erfahrungen mit uns und hinterlasst einen Kommentar unter diesem Post.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s